Cookies

Es werden zwei Cookies gesetzt, welche jeweils folgende Daten enthalten: Cookie-Name, Session-ID, Hostname, Gültigkeitsdauer bis zum Ende der Sitzung, Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt

Desweiteren verwenden wir Google-Analytics zur Analyse der Zugriffe auf diese Webseite

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Häufige Fragen

Wie können wir Ihnen helfen?

Finden Sie hier die richtige Antwort auf Ihre Frage.

Anlagemodell & Risikomanagement

Ja, die Innovative Investment Solutions GmbH – kurz Inno-Invest – betreibt die Finanzportfolioverwaltung nach §1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 3 KWG im klassischen Sinne. Wir bieten eine diskretionäre Vermögensverwaltung an.

Bei den Vermögensverwaltungsstrategien mit ETFs bieten wir eine passive Geldanlage mit aktivem Investmentmanagement. Wir investieren dabei in verschiedene Anlageklassen (z.B. Aktien oder Renten) ausschließlich durch Zuhilfenahme von passiven ETFs, die zu möglichst geringen Kosten einen bestimmten Markt abbilden. Die Gewichtung der verschiedenen Anlageklassen erfolgt dynamisch auf Basis unseres Investmentprozesses innerhalb unseres Multi-Asset-Strategieansatzes.

Dabei führen wir Anpassungen Ihres Portfolios durch, wenn eine Über- oder Unterschreitung Ihres Verlustrisikos mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit prognostiziert wird. Anders als bei unseren Einzeltitel-Strategien nehmen wir bei den ETF-Strategien keine Portfolioumschichtungen auf Grundlage von Meinungen zu der Kursentwicklung bestimmter Anlageklassen vor. So wird Ihr Anlagerisiko stets dynamisch kontrolliert.

Bei der Vermögensverwaltung mit Einzeltiteln handeln wir im Gegensatz zu den ETF-Strategien aktiv und nutzen unseren eigen entwickelten proprietärer-quantitativen Technologie-Ansatz. Dabei werden große Datenmengen (Big Data) mit hocheffizienten Algorithmen gebündelt, die die Märkte kontinuierlich und systematisch nach lukrativen Investitionschancen durchsuchen. Unser Portfoliomanagement bewertet die Ergebnisse und setzt sie bei Bedarf um.
Bei der klassischen Anlageberatung, wie es viele Kunden von ihrer Hausbank gewohnt sind, werden Investmentansätze oftmals wenig greifbar bezeichnet, bspw. als „moderat“, „wachstumsorientiert“ oder „chancenorientiert“. Inno-Invest.de verzichtet ganz bewusst auf diese Bezeichnungen, da sie Kunden keine weiteren Informationen zu den einzugehenden Risiken liefern können.

Wir ordnen hingegen jeder Strategie eine konkrete Risikokategorie in Form des potenziellen Verlustrisikos zu (bspw. 10%). Unsere Kunden wissen somit von Beginn an, wie viel Risiko sie eingehen. Droht eine Überschreitung dieses Verlustrisikos, kontaktieren wir unsere Kunden mit der Verlustschwellenmitteilung. Hier fordern wir unsere Kunden auf, uns eine konkrete Weisung zu erteilen oder wir schichten das Portfolio automatisch in ein risikogemindertes Portfolio um, sollte die Weisung unserer Kunden uns nicht rechtzeitig vor dem Eintritt in die Verlustschwelle erreichen. Im umgekehrten Fall, in Phasen relativ niedriger Marktrisiken, wird bei Bedarf und unter Beachtung der vereinbarten Risikotoleranz eine risikosteigernde Umschichtung vorgenommen. Dadurch wird kein Renditepotenzial aufgrund einer zu konservativen Portfolioaufstellung verschenkt.
Die Streuung – oder auch Diversifikation – eines Investmentportfolios ist unserer Meinung nach für einen langfristigen Anlageerfolg unerlässlich. Inno-Invest.de investiert je nach VV-Strategie global in bis zu sieben verschiedene Anlageklassen, die wiederum bis zu 8.000 Einzelwerte aus bis zu 120 Ländern abbilden. Dabei nutzen wir sorgfältig ausgewählte Exchange-Traded Funds (ETFs), die zu günstigen Konditionen die Wertentwicklung verschiedener Indizes abbilden.

Dabei gilt: Diversifikation ist umso effektiver, je weniger die Anlageklassen im Portfolio miteinander korrelieren. Diese Korrelationen werden bei unseren Multi-Asset-Ansätzen permanent berücksichtigt, um die Portfolios unserer Kunden in allen Marktphasen stets optimal aufzustellen.
Wir nehmen Anpassungen immer dann vor, wenn die Gewichtungen der investierten Anlageklassen zu weit auseinanderlaufen und so die optimale Portfoliozusammensetzung unseres Multi-Asset-Ansatzes nicht mehr die adäquate Risikotoleranz aufweist und von dem von unseren Kunden zuvor definierten Verlustrisiko abzuweichen droht. Dabei passen wir das Portfolio an die Marktsituation an, wenn sie sich nachhaltig ändert. Ziel ist es, den Anleger so vor übermäßigem Stress zu schützen und die Chance auf eine überdurchschnittliche Rendite zu steigern. Wir konzentrieren uns auf das Managen von Risiken. Wir versuchen nicht, Renditen vorherzusagen. Wir treffen also keine Auswahl von Einzelwerten anhand von erwarteten Wertzuwächsen (sogenanntes Stockpicking) und verfolgen keine Anlagetrends.

Neuinvestitionen werden investiert, sobald die Gutschrift erfolgt ist, spätestens aber mit der nächsten Umschichtungsintervall.
Man unterscheidet ausschüttende und nicht-ausschüttende ETFs, wobei auch prinzipiell ausschüttende ETFs keine regelmäßige Ausschüttung garantieren. Ausschüttungen (bspw. Dividenden bei Einzelaktien oder Zinsen) der von uns verwendeten Anlagen werden Ihrem Verrechnungskonto gutgeschrieben und von uns automatisch wieder reinvestiert.
Nein. Einen Sparplan bietet die Inno-Invest aktuell nicht an. Wir arbeiten jedoch bereits an einer Lösung.
Nein, das können wir mit unserer Technologie leider nicht. Es gibt immer wieder, externe Marktschocks, die erheblichen Einfluss auf die Entwicklung der Kapitalmärkte haben. Diese können von uns nicht vorhergesehen werden.

Aber: Aufgrund unseres Multi-Asset-Ansatzes und unseres Risikomanagements versuchen wir stets die bestehenden Risiken bei der Kapitalanlage so zu managen, dass die von unseren Kunden zuvor bestimmte Risikotoleranzschwelle nicht überschritten wird bzw. der unterjährige Verlust innerhalb einer VV-Strategie aufgrund der von uns eingesetzten Technologie und unserer Strategieansätze ausgewogen und begrenzt bleibt.
Zur Portfoliosteuerung setzen wir führende Technologie und neueste Erkenntnisse der Kapitalmarktforschung und der Finanzökonometrie ein. Der eigentliche Handel, also die Ausführung der Wertpapieraufträge, findet durch unser Portfoliomanagement, also echte Menschen, statt, welches die Wertpapieraufträge überprüft, bündelt und schließlich an den Markt weitergibt.

Damit stellen wir sicher, dass es immer noch eine menschliche Kontrollinstanz gibt, die das System weiterentwickelt, überwacht und prüft.
Nein. Wie orientieren uns bewusst nicht an Vergleichs-Benchmarks. Dies hat den Vorteil, dass wir keine unnötigen Risiken bei der Kapitalanlage und bei der Produktauswahl eingehen, die dazu verleiten könnten, die Performance – also die Wertentwicklung – einer Benchmark zu erreichen oder zu übertreffen.

Generell handeln wir bei der Auswahl und dem Einsatz der Wertpapiere stets im Interesse unserer Kunden. Dabei verpflichten wir uns, stets die optimale Rendite unter den gegebenen Voraussetzungen zu erzielen.
Kurzum, ja! Wenn Sie eine laufende Vermögensverwaltung in eine andere Strategie tauschen möchten, ist dies jederzeit möglich. In diesem Fall werden die Wertpapiere der bestehenden Vermögensverwaltung verkauft und die Wertpapiere für die neue Strategie gekauft. Die entsprechenden Gebühren werden in diesem Fall zum Stichtag erhoben.

Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihren gewünschten Änderungen und wir werden sie vornehmen. Wenn wir fertig sind, werden wir Sie auch per E-Mail informieren.

Ja! Bei Inno-Invest.de können unsere Kunden zwischen einer und mehreren Vermögensverwaltungs-Strategien auswählen. Dabei ist zu beachten, dass der Mindestanlagebetrag strategieabhängig unterschiedlich hoch sein kann, jedoch niemals geringer als 10.000 Euro ist.

Zur Auswahl der passenden Strategien unterstützen wir unsere Kunden mit dem Anlage-Finder.
Die ursprüngliche Zusammensetzung eines Portfolios verändert sich immer wieder, weil der Markt sich ständig verändert. Das Rebalancing korrigiert diese Veränderungen der Produktzusammenstellung. Dabei wird das Portfolio wieder auf die anfängliche Anlageaufteilung ausgerichtet. Es verhindert auch, dass z. B. eine bestimmte Region wie bspw. Europa oder eine bestimmte Anlagekategorie wie bspw. US-Aktien ein vergleichbares Übergewicht innerhalb der Aktien erhalten.

Das Rebalancing stellt sicher, dass wir bei all den Veränderungen am Markt die Ziele unserer Kunden im Blick behalten.

Dies erfolgt mindestens einmal jährlich. Zusätzlich finden Rebalancings immer dann statt, wenn sich die von Beginn an festgelegten, prozentualen Anteilen der Anlageklassen am Gesamtportfolio signifikant verändern.
Die Kapitalerträge (Zinsen, Dividenden, Erlöse aus Wertpapierverkäufen) werden den Verrechnungskonten unserer Kunden gutgeschrieben und zeitnah automatisch wieder angelegt. Eine direkte Entnahme dieser Erträge ist daher nicht vorgesehen. Wir nutzen die Ausschüttungen stattdessen, um gezielt in die untergewichteten Wertpapiere in deiner Strategie zu investieren.
Kurzum, nein. Dies ist als Kunde einer Vermögensverwaltung nicht möglich. Anders als bei der Anlageberatung, bei der Sie als Kunde selbstständig die Anlageentscheidungen treffen, geben Sie bei der Vermögensverwaltung das Anlagemanagement in die Hände des Vermögensverwalters – als der Inno-Invest.

Durch die Auswahl der VV-Strategie können Sie jedoch die strategische Asset Allokation, also die Anlagestrategie, sowie Ihr bevorzugtes Risikomaß vorgeben. Die taktische Asset Allokation, also wann und welche Wertpapiere gekauft oder verkauft werden, übernehmen wir für Sie.
Ja! Als Kunde können Sie sich in die Kundenwelt einloggen und alle Transaktionen und weitere Details zu den Transaktionen einfach und bequem einsehen. Inno-Invest hält Sie bei jeder Transaktion just in time auf dem Laufenden. Sie haben volle Transparenz.

Anlageuniversum & ETF-Auswahl

Um eine optimale Risikodiversifikation zu bieten, investiert die Inno-Invest global in alle wichtigen Anlageklassen: Aktien, Staatsanleihen, Unternehmensanleihen, Gold, Immobilien und Geldmarkt. Darüber hinaus wird immer ein kleiner Teil des anzulegenden Kapitals als strategische Barreserve gehalten.

Bei ETF-basierten Strategien investieren wir ausschließlich in Exchange-Traded Funds (ETFs oder auch Indexfonds genannt), die bis zu 8.000 Einzelwerten aus bis zu 120 Ländern abbilden.

Bei Einzeltitel-basierten Strategien investieren wir in weltweite Einzelwerte (Aktien).
Exchange-Traded Funds (ETFs) sind Investmentfonds, die die Wertentwicklung eines Börsenindex – wie beispielsweise den DAX – nachbilden, ohne dass ein Fondsmanager aktive Anlageentscheidungen trifft. Sie werden deshalb auch als passive Indexfonds bezeichnet. Wie ein Investmentfonds gibt Ihnen ein ETF Zugang zu einem breiten Portfolio aus Aktien, Anleihen oder anderen Anlagekategorien wie Rohstoffen oder Immobilien. Anders als aktiv gemanagte Investmentfonds sind sie aber sehr viel kostengünstiger, weil sie keine teuren Managementgebühren oder Aufgelder verlangen, die Ihre Rendite aufzehren. Da ETFs wie eine Aktie an Wertpapierbörsen gehandelt werden, bieten sie zudem börsentägliche Liquidität.
Nein. Eine Mindesthaltefrist oder Mindestlaufzeit gibt es nicht. Unsere Vermögensverwaltungen können jederzeit gekündigt werden.

Ein längerer Anlagehorizont kann jedoch für die Geldanlage von Vorteil sein und Anlagerisiken reduzieren. Insbesondere im Falle von negativen Wertentwicklungen erhöht eine längere Haltedauer die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Portfolio wieder erholen kann.
Wir raten unseren Kunden, eine sofort verfügbare Notfallreserve für unvorhergesehene Ereignisse bereitzuhalten, die mindestens für drei bis sechs Monate alle Ihre laufenden Ausgaben und Verpflichtungen abdecken sollte.

Der darüber hinaus verbleibende Teil Ihres liquiden Vermögens kann mittelfristig und/oder langfristig, kostengünstig und breit diversifiziert angelegt werden.

Bei Inno-Invest.de können Sie bereits ab 10.000 Euro investieren. Eine Maximale Anlagesumme gibt es nicht.
Ja, auch steuerliche Kriterien finden bei der Auswahl der ETFs Beachtung. Die steuerliche Behandlung von ETFs hat sich für den Privatanleger durch das Investmentsteuergesetz (InvStG) 2018 deutlich vereinfacht. Inländische und Ausländische Fonds werden mittlerweile nach derselben Systematik besteuert, daher werden seit Anfang 2018, anders als unter dem alten Steuerregime, nun auch ausländische thesaurierende Fonds eingesetzt.

Die Steuerlast wird direkt von der Depotbank abgeführt. Dadurch entsteht für Sie als Privatanleger kein Mehraufwand in der Steuererklärung.
Wir erhalten keine Kickbacks (Rückvergütungen) oder Provisionen, da wir davon überzeugt sind, dass nur eine wirklich unabhängige Vermögensverwaltung im besten Sinne des Kunden handeln kann. Falls wir solche Zuwendungen erhalten, verpflichten wir uns im Rahmen des Vermögensverwaltungsvertrages unseren Kunden diese Zuwendungen auszuzahlen. Nicht-finanzielle Zuwendungen nehmen wir nur an, wenn sie die Qualität der Vermögensverwaltung verbessern und den Kundeninteressen nicht entgegenstehen. Dabei kann es sich bspw. um Finanzanalysen, Informationsmaterial, Schulungen oder technische Dienste handeln.
Sollte es zu einer Insolvenz eines ETF-Anbieters kommen, ist das vom ETF verwaltete Vermögen durch den Status als Sondervermögen vor der Insolvenz geschützt. Im Zuge des Insolvenzverfahrens werden die Insolvenzmasse sowie die Ansprüche der Gläubiger gegenüber dieser Insolvenzmasse bestimmt und die Gläubiger entsprechend Ihrem Anspruch bedient. Das von ETFs verwaltete Vermögen wird nicht Teil der Insolvenzmasse und ist dadurch vor dem Zugriff der Gläubiger der Kapitalanlagegesellschaft geschützt. Nur die Inhaber der Anteilsscheine der ETFs haben Anspruch auf Ihren pro rata Anteil des vom ETF verwalteten Vermögens.

Ein- und Auszahlungen

Sie verfügen über zwei Möglichkeiten, um Ihre Einzahlungen vorzunehmen:

KUNDENWELT
Über den Punkt „Zahlungen” können Sie in der Kundenwelt jederzeit eine Einmalzahlung beauftragen, welche per SEPA-Lastschrift von Ihrem Referenzkonto (Girokonto) abgebucht wird.

Sobald Sie diese Informationen bereitgestellt haben, erhalten Sie alle relevanten Informationen von uns (z. B. SWIFT/BIC-Code und Bankkontonummer). Diese können Sie dann wiederum Ihrer Bank zur Verfügung stellen, damit diese die Banküberweisung ausführen kann oder über Ihr persönliches Online-Banking direkt selbst nutzen.

CLIENT PORTAL
Sie können auch eine Einmalzahlung auf dem Client Portal bei Interactive Brokers (IBKR) erstellen. Loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein und folgen Sie dem Pfad >Transfer&Zahlen > Guthaben übertragen. Dort können Sie „Einzahlung“ als Transaktionstyp und „Banküberweisung“ als Methode auswählen. Anschließend werden Sie aufgefordert, die erforderlichen Informationen zu Ihrer Bank anzugeben, von der aus das Guthaben übertragen wird.

Sobald Sie diese Informationen bereitgestellt haben, erhalten Sie alle relevanten Informationen von uns (z. B. SWIFT/BIC-Code und Bankkontonummer). Diese können Sie dann wiederum Ihrer Bank zur Verfügung stellen, damit diese die Banküberweisung ausführen kann oder über Ihr persönliches Online-Banking direkt selbst nutzen.

Alternativ können Sie die gewünschte Einzahlung auch auf das zu dem jeweiligen Portfolio gehörende Verrechnungskonto überweisen.
Ihr eingezahltes Guthaben wird nach Gutschrift auf dem Verrechnungskonto, spätestens aber mit der nächsten Umschichtung Ihres Portfolios angelegt.
Sie können uns jederzeit zum Teilverkauf oder dem vollständigen Verkauf Ihrer Anlagen und zur Auszahlung Ihres Geldes beauftragen. Teilauszahlungen können in der Client Portal bei Interactive Brokers (IBKR) eingetragen werden.

Wählen Sie nach der Einwahl ins Client Portal den Pfad: >Transfer&Zahlen >Guthaben übertragen
In diesem ersten Schritt wird Ihre Bankverbindung lediglich im System gespeichert. Sollte dies bereits in der Vergangenheit geschehen sein, können Sie mit dem Schritt „Auszahlung eintragen“ weiter machen.
Wählen Sie bei >Art der Transaktion bitte den Punkt >Auszahlung aus.

Im Anschluss wählen Sie noch die Währung Ihrer Auszahlung sowie die Methode (Banküberweisung oder SEPA). Die Kosten können Sie hier beachten.

Hinweis: Der gesamte Auszahlungsprozess bis zur Wertstellung auf Ihrem Referenzkonto kann bis zu 7 Bankgeschäftstage in Anspruch nehmen. Für eine Auszahlung die das Portfolio unter die Mindestanlage verringern würde, muss die jeweilige Vermögensverwaltung gekündigt werden.
Wir verwalten aktuell keine Portfolios bei Fremdbanken. Um Ihr Geld von uns verwalten zu lassen, wird ein Depot bei unserer Partnerbank benötigt. Nur so können wir unsere günstigen Gesamtkosten garantieren.

Es fallen keine Gebühren für Einzahlungen an. Für Auszahlungen lassen sich wie folgt zusammenfassen:

· Auszahlung per Banküberweisung: Die erste Überweisung per Kalendermonat ist kostenfrei, jede weitere Auszahlung im lfd. Kalendermonat per Banküberweisung kostet 8 €.
· Auszahlung per SEPA: Jede Auszahlung per SEPA kostet 1 €.

Im Falle einer Kündigung der Vermögensverwaltung wird das verwaltete Depot aufgelöst. Ein Übertrag der zum Zeitpunkt der Auflösung gehaltenen Wertpapiere / ETFs in ein anderes Depot ist leider nicht möglich.
Selbstverständlich sind weitere Einzahlungen auch von anderen Konten als Ihrem Referenzkonto möglich. Unabhängig davon, wann oder wie eine Einzahlung auf Ihr Verrechnungskonto eingeht, wird der Betrag umgehend, spätestens mit der nächsten Anpassung des Portfolios gemäß Ihrer Anlagestrategie investiert. Sollten Sie mehrere Vermögensverwaltungs-Strategien besitzen, sollte die Bezeichnung der Strategie, welche aufgestockt werden soll, im Betreff-Feld der Überweisung ersichtlich ein.
Nein. Einen monatlichen Auszahlungsplan bieten wir aktuell nicht an.
Eine Auszahlung, die den Anlagebetrag Ihres Portfolios unter die Mindestanlagesumme von 10.000 Euro verringern würde, ist nicht möglich.

Im Falle von Wertschwankungen bleibt Ihre Vermögensverwaltung weiterhin aktiv.
Kurzum, nein. Das Guthaben auf den Verrechnungskonten wird nicht verzinst. Allerdings erheben wir auch keine Negativzinsen. Die Bank ist berechtigt, die Verzinsung anzupassen, sobald sich der Einlagenzins der Deutschen Bundesbank ändert.
Sie verfügen über zwei Möglichkeiten, Bankverbindungen zu hinterlegen:

KUNDENWELT
Wählen Sie nach der Einwahl in der Kundenwelt den Pfad: >Vermögensverwaltung >Depot >Meine Bankverbindung. Dort können Sie jederzeit Ihre aktuell eingegebene Bankverbindung löschen und/oder eine neue Bankverbindung eintragen.

CLIENT PORTAL
Sie können auch Ihre Bankverbindungen im Client Portal bei Interactive Brokers (IBKR) aktualisieren. Loggen Sie sich in die Kontoverwaltung ein und folgen Sie dem Pfad >Transfer&Zahlen > Guthaben übertragen.
Ja, jederzeit! Sie können Geld auf Ihr Verrechnungskonto überweisen. Das Kapital wird mit dem nächsten Investitionsintervall angelegt.

Gebühren

Die Übersicht über die Kosten bei einer Vermögensverwaltung bei Inno-Invest.de können Sie auf unserer Kosten-Seite transparent einsehen.
Als Kunde können Sie sich in die Kundenwelt einloggen. Sämtliche Gebührenabrechnungen sowie Transaktionskosten können Sie in Ihrem Postfach ansehen.
Nein. Die Kündigung ist kostenfrei und jederzeit möglich.
Nein. Die Depotführung ist kostenlos.
Nein. Wir sind der Überzeugung, dass nur eine wirklich unabhängige Vermögensverwaltung im besten Sinne des Kunden handeln kann. Deshalb akzeptieren wir keine versteckten Kosten oder Ausgabeaufschläge. Falls wir solche Zuwendungen erhalten, verpflichten wir uns im Rahmen des Vermögensverwaltungsvertrags, Ihnen diese Zuwendungen auszuzahlen.

Nicht-monetäre Zuwendungen nehmen wir nur an, wenn sie die Qualität der Vermögensverwaltung verbessern und unseren Kundeninteressen nicht entgegenstehen. Dabei geht es beispielsweise um Finanzanalysen, Informationsmaterial, Schulungen oder technische Dienste. Die Annahme dieser Art der Zuwendungen legen wir Ihnen gegenüber selbstverständlich offen.
Die Abbildung eines Index durch einen ETF ist für den Anleger in der Regel wesentlich günstiger als eine Anlage in herkömmliche Investmentfonds. Wir wählen für unsere Kunden möglichst kostengünstige ETFs aus. In Ausnahmefällen, bspw. um eine bestimmte Anlageklasse abzubilden, müssen ETFs ausgewählt werden, die eine etwas erhöhte TER als den Durchschnitt aufweisen. Diese ist jedoch immer noch günstiger, als vergleichbare Investmentfonds.

Die Kosten der Finanzinstrumente (ETFs) summieren im Durchschnitt auf 0,24 % p.a. Sie sind bereits in den Marktpreisen enthalten und wären also auch von Anlegern zu tragen, die selbst mit Wertpapieren handeln. Es wird erwartet, dass diese Kosten im Zeitverlauf schwanken und es in turbulenten Märkten möglicherweise zu Spitzen kommt. Die TER, also die wird nicht separat berechnet, sondern ist in den jeweiligen ETFs bereits enthalten. Die in unserem Anlageuniversum ausgewählten ETFs weisen eine Range von 0,07% bis in Ausnahmefällen 0,65% auf.
Die Berechnung der Verwaltungsgebühr erfolgt tagesgenau zum Stichtag auf Basis des am Stichtag verwalteten Kapitals. Die Performance-Fee, also die Gewinnbeteiligung, wird am Jahresende oder am Auflösungstag auf die positive Wertentwicklung berechnet. Bei der Gewinnbeteiligung gilt das High-Watermark-Prinzip: Das bedeutet, dass die Gewinnbeteiligung ausschließlich auf die positive Rendite entfällt, wobei jedes Jahr immer der höchste Stand der Vorjahre unterstellt wird. Sollte Ihr Vermögen unter den Höchststand fallen, wird für dieses Jahr keine Gewinnbeteiligung erhoben. Transaktionskosten entstehen im Moment der Order und werden sofort berechnet.
Inno-Invest.de berechnet die Verwaltungsgebühren quartalsweise. Die Performance-Fee, also die Gewinnbeteiligung, wird einmal jährlich am Jahresende errechnet und im Januar des Folgejahres erhoben. Transaktionskosten werden im Augenblick der Order berechnet und abgebucht.

Sie erhalten neben der Abbuchung der Gebühren auf Ihrem Referenzkonto eine Gebührenabrechnung in Ihrem persönlichen Postfach in der Kundenwelt hinterlegt.
Die Total Expense Ratio (TER) oder Gesamtkostenquote umfasst die Kosten, mit denen ein Investmentfonds durch die Fondsgesellschaft im Laufe eines Geschäftsjahres belastet wird. Diese Kosten werden automatisch von der Fondsgesellschaft erhoben und sind in den Anteilspreisen des Fonds bereits enthalten.
Die tatsächlichen, realen Kosten weichen in der Regel etwas von der TER ab: Beispielsweise fallen für den Fonds noch Handelskosten an, wenn er seine Zusammensetzung ändert. Der Fonds kann aber auch durch Wertpapierleihe zusätzliche Erträge erwirtschaften. Bei der Auswahl achtet Inno-Invest.de streng auf diese realen Kosten und wählt nur kosteneffiziente Produkte für dich aus.

Kunde werden, Kündigung

Um Kunde zu werden, benötigen Sie eine Emailadresse. Darüber hinaus müssen Sie sich im weiteren Verlauf über das Post-/Web-Ident-Verfahren legitimieren.
Ja. Der Mindestanlagebetrag beträgt pro Vermögensverwaltungs-Strategie 10.000 Euro.
Wir müssen sicher gehen, dass Sie tatsächlich die Person sind, für die das Konto oder das Depot eröffnet wird.

Für Banken schreibt das Geldwäschegesetz eine Legitimationsprüfung vor. Sie haben bei Inno-Invest.de die Wahl zwischen dem Web-Ident-Verfahren oder dem PostIdent-Verfahren.

Beim Web-Ident-Verfahren arbeiten wir mit unserem Partner "Deutsche Post AG" zusammen. Um die Legitimation online durchführen zu können benötigen Sie ein gültiges Ausweisdokument und einen Rechner oder ein mobiles Gerät mit Webcam und Mikrofon. Ihre Identität wird dann in wenigen Schritten von "Deutsche Post AG" überprüft. Im Anschluss erhalten wir die Daten zur Prüfung.
Das SEPA-Lastschriftverfahren ist ein europaweit standardisiertes Lastschriftverfahren, welches das bisherige Lastschriftverfahren für Inlandszahlungen am 01. Februar 2014 abgelöst hat.

Die Erteilung eines sog. SEPA-Mandats berechtigt den Zahlungsempfänger (hier: Innovative Investment Solutions GmbH (Inno-Invest.de)) für die Einziehung des vorab bestimmten Betrages.

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen unsere Bankverbindung mitteilen:
Bank: Postbank AG
IBAN: DE42 8601 0090 0987 2269 00
BIC: PBNKDEFF
Unsere Dienstleistung richtet sich vornehmlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland oder Österreich. Personen mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland oder Österreich können gegebenenfalls Kunde werden, falls sie (i) aus eigener Initiative unsere Dienstleistung (als Angebot eines ausländisches Anbieters) nachfragen und (ii) folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
2. Sie sind nicht steuerpflichtig in den USA (keine “US person” nach amerikanischem Steuerrecht).
3. Sie haben keinen Wohnsitz in der Schweiz.
4. Sie besitzen ein Girokonto, das bei einem im SEPA Raum ansässigen Kreditinstitut geführt wird.
5. Sie werden den Mindestanlagebetrag investieren.

Melden Sie sich gerne unter hallo@inno-invest.de, sofern Sie nicht in Deutschland oder Österreich ansässig sind und Kunde werden möchten.
Kurzum, nein. Dies ist leider nicht möglich. Da wir für Sie eine auf Ihre persönlichen Bedürfnisse sowie Wünsche und Ziele abgestimmte Vermögensverwaltung anbieten, können wir die potenziell zu übertragenen Wertpapieren nicht im Bestand halten.

Bitte überweisen Sie den von Ihnen gewünschten Anlagebetrag auf das Verrechnungskonto bei Inno-Invest. Dieses Geld wird dann in die gewünschte Strategie(n) investiert.
Aktuell leider noch nicht. Wir arbeiten bereits an einer Lösung. Bei Interesse an einem Gemeinschaftskonto schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Gemeinschaftskonto“ an hallo@inno-invest.de. Gerne lassen wir Ihnen dann nähere Informationen zukommen.
Ja, Sie können bei Inno-Invest.de mehrere Portfolios mit unterschiedlichen Anlagestrategien führen. Zusätzliche Portfolios können Sie im Kundenbereich hinzufügen. Bitte beachten Sie, dass für jedes neue Portfolio ein neues Verrechnungskonto und Depot eröffnet wird und die Mindestanlage eingebracht werden muss.
Ja! Bei Minderjährigen müssen Sie sich als Elternteil allerdings (mit-)legitimieren.
Bei Ihrem Referenzkonto mit dem Sie sich bei uns anmelden, muss es sich um ein auf Ihren Namen lautendes Girokonto (Zahlungsverkehrskonto) bei einem im SEPA Raum ansässigen Kreditinstitut handeln. Die Verwendung eines Tagesgeldkontos ist nicht möglich. Sollte es sich bei Ihrem Referenzkonto um ein Gemeinschaftskonto handeln, muss sichergestellt sein, dass Sie als wirtschaftlicher Eigentümer eingetragen sind.
Wenn Sie Ihr Depotkonto schließen wollen, senden Sie bitte Ihre Anfrage an unser Team unter hallo@inno-invest.de. Wenn wir Ihre E-Mail erhalten haben, werden wir alle offenen Positionen schließen und das Depotkonto schließen.
Sie können jederzeit den Auftrag für eine Depotauflösung erteilen. Wir verkaufen dann umgehend deinen Depotbestand und lösen das Depot auf.

In Ausnahmesituationen (wie der amerikanischen Hypothekenkrise) kann es länger dauern, bis Sie Ihr Geld ausgezahlt bekommen. Alle Beträge, die nicht innerhalb der letzten acht Wochen durch eine Lastschrift eingezogen wurden, stehen dir nach dem Verkauf sofort zur Verfügung.

Aufgrund des gültigen Lastschriftabkommens mit einem Widerrufsrecht von acht Wochen werden wir dir das Geld, welches sich noch in dieser Frist befindet, erst nach dem Fristablauf auf das Referenzkonto überweisen.
faq.faq_a_63

Log-In, Reporting & Steuern

Wenn Sie sich in der Kundenwelt einloggen, können Sie auf der Hauptseite jederzeit Ihre offene Positionen und Konto betrag sehen, bzw. eine Liniengrafik sehen, die die Entwicklung Ihres Kontos darstellt.
Nein, wir erstellen keine Jahres-Steuerbescheinigung.
Der Jahresdepotauszug enthält wichtige Informationen zu Ihrem Depot wie z.B. Nettovermögenswert, Mark-to-Market-Leistung Überblick, Einzahlungen und Auszahlungen, Zinsen, Anfagswert/Endwert, Dividenden, Transaktionen, Offene Positionen, Devisenpositionen
Ja. Die Passwörter sind mit der kryptologischen Hashfunktion Bcrypt verschlüsselt. Nur Sie haben Zugriff auf Ihr Passwort.
Ja! Inno-Invest.de kann sowohl über PC/Laptop, Tablet oder Smartphone genutzt werden. Unter Umständen kann es sein, dass Inhalte der Website jedoch verändert angezeigt werden, anhängig vom Endgerät.
Die Kundenkonten werden in Euro geführt.
Als Inno-Invest.de Kunde können Sie sich zu jeder Zeit die benötigten Informationen für Ihre Steuererklärung selbstständig zusammenstellen. Eine Anleitung, wie Sie sich den Jahreskontoauszug für ein Steuerjahr und darüber hinaus detaillierte Auswertungen Ihrer Trades etc. erstellen können, haben wir Ihnen auf unserer Seite hier zusammengestellt:
Nein, wir bieten derzeit keine Möglichkeit, einen Freistellungsauftrag zu hinterlegen.

Sie können jederzeit einen Depotauszug auf täglicher, monatlicher oder jährlicher Basis erstellen. Nutzen Sie bitte unsere folgende Anleitung und generieren sich einen Auszug im Client Portal bei Interactive Brokers.

1. Melden Sie sich im Client Portal an.
2. Wählen Sie den Pfad >Berichte >Kontoauszüge
3. Bei >Art des Standard-Kontoauszugs wählen Sie bitte >Aktivität
4. Bei >Zeitraum wählen Sie bitte >Benutzerdefinierte Datumsspanne
5. Wählen Sie dann bitte bei >Von (Datum) den ersten Handesltag des Steuerjahres (oder wenn Sie Ihr Konto im Laufe des Jahres eröffnet haben, Ihr Eröffnungsdatum)
6. Wählen Sie dann bitte bei >Bis (Datum) den letzten Tag des Steuerjahres
7. Bei >Format wählen Sie bitte PDF (um den Auszug drucken/speichern zu können)
8. Mit Klick auf den Knopf >KONTOAUSZUG ERSTELLEN wird Ihr Kontoauszug angefertigt

HINWEIS: Sie erhalten evtl. folgenden Hinweis> Dieser Report hat überschüssige Aktivitäten und es wurde bereits in einer vorherigen Anfrage eine Stapelverarbeitung veranlasst. Sollten Sie diese Meldung erhalten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Klicken Sie erneut im Menü auf >Kontoauszüge und wählen dort dann Gebündelte Auszüge, um Ihre Kontoauszüge abzurufen.

Das digitale Postfach ist ein speziell für jeden Kunden eingerichtetes, persönliches Postfach. Ausschließlich Sie als Kunde haben darauf Zugriff. Sämtliche Korrespondenz zwischen Ihnen und der Inno-Invest wird dort archiviert.

Sie können sich 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr als Kunde in die Kundenwelt einloggen. Dort finden Sie Ihr persönliches, digitales Postfach.

Dadurch entstehen Ihnen keine Kosten.

Sicherheit & Datenschutz

Wir sind als Finanzinstitut nicht befugt, uns Besitz oder Eigentum an Vermögenswerten des Kunden zu verschaffen. Die Vermögenswerte des Kunden werden von unserer Partnerbank verwahrt. Im Falle einer Insolvenz der Innovative Investment Solutions GmbH fällt das im Depot enthaltene Kundenvermögen also nicht in die Insolvenzmasse der Insolvenz der Innovative Investment Solutions GmbH.

Im Falle der Insolvenz der Partnerbank ist Ihr Verrechnungskonto durch die gesetzliche Einlagensicherung der EdB bis zu einer Einlagenhöhe von EUR 100.000 (vgl. Details hierzu unter http://www.edb-banken.de/) sowie darüber hinaus bis zu einer gewissen Höhe durch den Einlagensicherungsfonds des BdB geschützt. Darüber hinaus besteht ein Herausgabeanspruch für Ihre Wertpapiere im Portfolio im Falle einer Insolvenz der Depotbank. Dieser letzte Aspekt ist für Ihre Anlage bei der Insolvenz der Innovative Investment Solutions GmbH besonders wichtig, weil Ihr Geld bei uns überwiegend in Wertpapieren angelegt und damit vorwiegend nicht (wie das Cash auf dem Verrechnungskonto) unter das Thema Einlagensicherungsschutz fällt.

Als reguliertes Finanzinstitut ist die Insolvenz der Innovative Investment Solutions GmbH der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnet. Die EdW leistet eine Entschädigung, wenn ein Institut aus Gründen, die mit seiner Finanzlage unmittelbar zusammenhängen, nicht mehr in der Lage ist, seine "Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften" gegenüber seinen Kunden zu erfüllen (und die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat). Für diese Entschädigung ist der Schutz auf 90 % begrenzt, maximal jedoch EUR 20.000 pro Anleger.
Das Geldwäschegesetz (GwG) verpflichtet uns zur Identifizierung unserer Kunden. Diese Identifizierung ist auch in Ihrem Sinne, da hierdurch ein höheres Maß an Sicherheit in der Kundenbeziehung gewährleistet wird.

Die GwG-konforme Identifizierung kann bei uns online per Video/Web-Ident erfolgen oder mit dem POSTIDENT-Verfahren in einer Filiale der Deutschen Post.
Datenschutz ist uns sehr wichtig. Wir nutzen moderne IT-Infrastruktur, um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Ihre im Rahmen der Anmeldung und des Vertragsabschlusses übermittelten persönlichen Daten (z.B. Anschrift, Kontodaten, finanzielle Verhältnisse) werden stets verschlüsselt und in einem Rechenzentrum in Deutschland gespeichert.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Datenschutzerklärung.
Inno-Invest.de misst dem Schutz Ihres Kontos und Ihrer Vermögenswerte vor betrügerischen Übergriffen große Bedeutung zu. Die Datenübertragung durch die Webseite und unsere E-Mails ist durch dem HTTPS Kommunikationsprotokoll (englisch für „sicheres Hypertext-Übertragungsprotokoll“) und dem Secure Sockets Layer (SSL) Verschlüsselungsprotokoll verschlüsselt.

Die Navigation auf unsere Webseite ist so sicher, wie es geht: wir benutzen Laravel 5.6, einer der modernsten Frameworks, die es gibt, und die Kundenwelt Authentifizierung lauft durch das offene Protokoll OAuth2. Noch dazu befinden sich unsere Servers 100 % in Deutschland.

Unsere Datenschutz-Informationen finden Sie hier.
Wenn Sie Ihren Depotantrag erstellen, erhalten Sie sofort einen von Interactive Brokers (IBKR) automatisch generierten Benutzername bzw. eine Depotnummer. Ihren Benutzername benötigen Sie für das Einloggen bei IBKR und die Trading Plattform, mit einem Passwort zusammen. Die Authentifizierung bei der Kontoverwaltung Interactive Brokers und die Trading Plattform lauft durch einen so genannten Zwei-Faktor-Authentifizierung Prozess:

Faktor 1: Für den Zugriff auf jedes Konto wird eine individuelle Kombination aus Benutzername und Passwort benötigt.

Faktor 2: Das Secure-Login-System stellt den Teilnehmer per SMS ein zufällig generierten Sicherheitscode bereit. Dieser Sicherheitscode wird zusammen mit Ihrem Benutzernamen und Passwort eingegeben, um Zugang zu gesicherten Systembereichen zu erhalten.

Das heißt, selbst wenn ein Onlinehacker oder Identitätsbetrüger in den Besitz Ihres IBKR-Benutzernamens und -Passwortes gelangen sollte, kann er sich ohne physischen Zugang zum Sicherheitsgerät (Ihr Handy) dennoch nicht in Ihr Konto einloggen.

Auch wenn Sie mehrere Konten besitzen, benötigen Sie nur ein Gerät. Sie können das Sicherheitsgerät für verschiedene Benutzernamen nutzen, die auf den gleichen Kontoinhaber registriert sind.
Sie haben selbstverständlich immer volle Einsicht in Ihr Portfolio. Wir möchten unsere Kunden nicht nur mit Quartalsberichten über die Entwicklung ihrer Finanzen informieren, sondern ihnen jederzeit volle Transparenz bieten. Sie können online und mobil jederzeit alle wichtigen Kennzahlen und Entwicklungen rund um die Verwaltung Ihres Geldes einsehen.

Zusätzlich steht Ihnen unser Kundenservice unter +49 (341) 9918 7529 und über hallo@inno-invest.de gerne persönlich zur Verfügung.

Über uns

Wir wollen mithilfe modernster Technologien und mit einer kleinen Kostenstruktur einen neuen Weg der Geldanlage schaffen, der einfach, günstig und rentabel ist – die digitale Vermögensverwaltung.
Die Inno-Invest bietet das Wertpapiergeschäft des traditionellen Private Bankings in rein digitaler Form - die digitale Vermögensverwaltung bereits ab 10.000 Euro. Ein Service, der bislang nur sehr vermögenden Investoren vorbehalten war. Mit moderner Robo-Advisor Technologie verwaltet die Innovative Investment Solutions GmbH Ihr Vermögen sicherheitsorientiert und breit diversifiziert.
Wir bieten Ihnen eine digital-komfortable, preiswerte und transparente Art der Kapitalanlage.

Digital-Komfortabel
Die Vermögensverwaltung, so wie wir sie anbieten, stand bislang nur sehr wohlhabenden Anlegern zur Verfügung. Vermögensverwaltung bedeutet, dass wir für Sie komplexe Anlageentscheidungen übernehmen. Wir kümmern uns um die Verwaltung Ihres uns anvertrauten Vermögens, damit Sie sich den anderen wichtigen Dingen des Lebens widmen können. Und das ganze rein digital. Sie müssen nicht in eine Filiale zu einem Beratungsgespräch gehen und Sie bekommen von uns auch keine komplexen und teuren Finanzprodukte verkauft.

Damit Sie sich so wenig wie möglich aber so oft wie nötig mit Ihrem Vermögen beschäftigen können, haben Sie bei der Inno-Invest die Möglichkeit, an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr Ihre Vermögensverwaltung, und damit die Entwicklung Ihres Vermögens, online zu verfolgen. Immer dann, wenn Sie Zeit und Lust dazu haben. Inno-Invest bietet die bequemste Art, Vermögen komfortabel anzulegen.

Kosten
Niedrige Kosten und niedrige Verwaltungsgebühren sind bei der Geldanlage elementar, um nachhaltig eine positive Performance zu erzielen. Wir bieten Ihnen unterschiedliche Arten der Vermögensverwaltung zu sehr niedrigen Verwaltungsgebühren an (Link zu Kostenseite). Darüber hinaus bekommt die Inno-Invest eine erfolgsabhängige Gewinnbeteiligung. Das bedeutet, einen Großteil unserer Gebühren verdienen wir nur, wenn für unsere Kunden eine positive Rendite erwirtschaftet wurde. Um die einzelnen Wertpapiere in den Vermögensverwaltungsstrategien kaufen und verkaufen zu können, berechnen wir Transaktionskosten, so genannte Ordergebühren. Dank der Kooperation mit unseren Partnerunternehmen fallen diese jedoch geringer aus, als wenn unsere Kunden als Self-Trader die Wertpapiere selbst kaufen würden. Und sie sind sogar geringer, als die üblichen Konditionen bei Baken. Unsere Gebühren beinhalten die Vermögensverwaltung, die Konto- und Depotführung sowie alle weiteren Serviceentgelte.

Wir können Ihnen diese kostengünstige Vermögensverwaltung anbieten, da wir alle Kostenfaktoren, die für eine erfolgreiche Geldanlage unnötig sind, konsequent vermeiden und durch den effizienten Einsatz von Technologie ersetzen. Wir betreiben kein Filialnetz, beschäftigen keine Berater oder Fondsmanager, verwenden keine teuren Anlageprodukte und erheben keine versteckten Gebühren, Ausgabeaufschläge oder sonstige Provisionen als die Angegebenen.

Transparenz
Unsere Vermögensverwaltung ist transparent. Zum einen haben wir eine klare und verständliche Kostenstruktur. Zum anderen ermöglicht unsere Unabhängigkeit von Banken, Fondsanbietern und sonstigen Akteuren am Finanzmarkt eine transparente, am rein auf das Kundeninteresse ausgerichtete Dienstleistung. Wir müssen keine Vertriebsvorgaben, Beschränkungen auf bestimmte Finanzprodukte oder sonstige nicht am Kundeninteresse ausgerichteten Vorgaben berücksichtigen. Schließlich ermöglicht Ihnen unser digitales Angebot, jederzeit sowohl mobil als auch von zu Hause die Wertentwicklung und Zusammensetzung Ihres Portfolios, wichtige Kennzahlen sowie alle angefallenen Gebühren einzusehen.
Der wesentliche Unterschied zwischen Wertpapieren und klassischen Sparformen wie Sparbüchern, Tagesgeld- oder Festgeldkonten ist das gezielte Eingehen von Risiken, um Renditechancen wahrzunehmen. Bei klassischen Sparformen ist hingegen der einbezahlte Betrag garantiert, die Rendite aber auf den vereinbarten Zins begrenzt. Zudem unterliegt der eingezahlte Betrag samt Zinsen der Inflation. Die Geldanlage an den Kapitalmärkten soll durch die Erzielung einer über dem Inflationsniveau liegenden Rendite vor diesem schleichenden Vermögensverlust schützen. Der Anleger muss dabei allerdings bereit sein, die verschiedenen Risiken zu tragen.
Die Innovative Investment Solutions GmbH ist ein unabhängiger Vermögensverwalter, der ausschließlich im Sinne und im besten Interesse seiner Kunden handelt. Es bestehen also keine ökonomischen Anreize, bestimmte ETFs oder weitere Wertpapiere bzw. Produkte eines bestimmten Anbieters zu bevorzugen.
Ja. Wir sind ein Finanzdienstleistungsinstitut mit der aufsichtsrechtlichen Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zur Finanzportfolioverwaltung (sogenannte Vermögensverwaltung) nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG). Wir unterliegen der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht und der Deutschen Bundesbank.
Wir helfen Ihnen bei Fragen zu unserem Service, ob per Chat, E-Mail oder Telefon, selbstverständlich kostenlos.

Wir bieten jedoch bewusst keine Finanz- oder Anlageberatung an. Bei der Anlageberatung muss der Kunde nämlich letztendlich selbst über Kauf und Verkauf der vom Berater empfohlenen Wertpapiere entscheiden. Zudem muss er sein Depot selbst im Auge behalten, denn der Berater hat keine Pflicht, das Depot zu überwachen. Wir bieten als professioneller Vermögensverwalter einen viel umfassenderen Service: Wir überwachen nicht nur Ihr Portfolio fortlaufend, wir treffen und veranlassen auch alle Anlageentscheidungen für Sie. Dies nennt man auch diskretionäre Vermögensverwaltung.

FAQ Menü

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zur Inno-Invest.



Stellen Sie eine Frage