Cookies

Es werden zwei Cookies gesetzt, welche jeweils folgende Daten enthalten: Cookie-Name, Session-ID, Hostname, Gültigkeitsdauer bis zum Ende der Sitzung, Es findet keine personenbezogene Zuordnung statt

Desweiteren verwenden wir Google-Analytics zur Analyse der Zugriffe auf diese Webseite

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Sechs Vorteile für Ihr Vermögen

Der Multi-Asset-Ansatz für eine nachhaltige Wertentwicklung


Digitale Vermögensverwaltung nach Ihren Vorgaben

Anlageentscheidungen sind oft emotional. Dabei gehen Anleger bewusst oder unbewusst Risiken bei der Kapitalanlage ein. Während ein Anleger entspannt bleibt, wenn die Märkte schwanken, verliert ein anderer schon bei einem geringen Verlust seines Kapitals die Nerven. Langfristige und unemotionale Anlageentscheidungen machen dabei oftmals den Unterschied. Viel entspannter sind jene Anleger, die langfristig investieren und in Schwächeperioden auf die gewählte Anlagestrategie vertrauen. Aus diesem Grund sollte ein Portfolio nach den individuellen Zielen und Wünschen des Anlegers strukturiert sein.

Die Inno-Invest bietet Ihnen Anlagelösungen, die sich an Ihrer persönlichen Risikobereitschaft orientieren. Das Fundament aller ETF-basierten Anlagestrategien ist ein globaler Mix aus unterschiedlichen Anlageklassen, die je nach Rendite und Risiko individuell gewichtet werden. Durch den so genannten Multi-Asset-Ansatz wird gewährleistet, dass abhängig von der gewählten Anlagestrategie sowohl Anlageklassen mit höherem Rendite-Risiko-Verhältnis als auch Anlageklassen mit geringerem bzw. kaum Risiko genutzt werden. Das Rendite-Risiko-Profil wird so entsprechend in Einklang gebracht und ausbalanciert.

Während der Laufzeit der Vermögensverwaltung wird anhand der Entwicklungen von Wirtschaft, Politik und Kapitalmärkten entschieden, ob im Portfolio des Kunden eine Anpassung notwendig ist. Der Kunde selbst muss dabei nichts unternehmen, wird aber über die Anpassung bzw. das Rebalancing seiner Vermögensverwaltung informiert.


Unser Investmentprozess


Vermögensverwaltung mit Einzeltiteln

Für risikoaffinere Investoren kann neben einer ETF-basierten Strategie auch eine Vermögensverwaltung mit Einzeltiteln als Basis-Investment oder als Beimischung zu einer ETF-Strategie in Frage kommen. Dabei ist es für das Portfoliomanagement prinzipiell wichtig, das unsystematische Risiko eines Einzeltitels aktiv zu managen.

Die moderne Kapitalmarkttheorie unterscheidet dabei zwischen systematischen und unsystematischen Risiken. Denn unabhängig von der allgemeinwirtschaftlichen Situation kann es durch branchenspezifische oder spezielle Unternehmensmeldungen zu deutlichen Kursschwankungen an den Börsen kommen. Um das unsystematische Risiko zu mindern bzw. annähernd auszuschließen, sollte eine Vermögensverwaltung, deren Anlageklassen ausschließlich aus Einzeltiteln besteht, auf eine breitere Basis gestellt werden. Je diversifizierter das Vermögen investiert wird, desto mehr verliert das Einzel-Risiko an Gewicht.

Ein häufiges Argument für die Investition in Einzeltitel ist das höhere Renditepotential. Kann ein Unternehmen ein großes Wachstum verzeichnen, so legt beispielsweise diese Aktie entsprechend stark zu. Überdurchschnittlich hohe Renditen sind hier durchaus möglich, wenn zum richtigen Zeitpunkt in das richtige Unternehmen investiert wird. Leider ist es aber nahezu unmöglich, immer zum richtigen Zeitpunkt die richtige Investition zu tätigen. Daher besteht neben dem Renditepotenzial das erhöhte Risiko, Verluste hinnehmen zu müssen.

Somit kann nicht pauschal gesagt werden, dass mit Einzeltiteln eine höhere Rendite erzielt wird.

Mit den Einzeltitel-Vermögensverwaltungsstrategien haben wir Anlagemöglichkeiten geschaffen, die Anlegern attraktive und risikoadjustierte Investitionen bieten. Diese Strategien basieren auf proprietärer quantitativer Technologie. Dabei werden große Datenmengen (Big Data) mit hocheffizienten Algorithmen gebündelt, die die Märkte kontinuierlich und systematisch nach lukrativen Investitionschancen durchsuchen. Basierend auf unseren Erfahrungen und Beurteilungen werden diese algorithmisch erkannten Anlagemöglichkeiten in einem zweiten Entscheidungsprozess von einem Portfoliomanager der Inno-Invest begutachtet und umgesetzt.

In unserem täglichen Handeln sind wir davon überzeugt, dass langfristiger Investitionserfolg nur mit entsprechender Risikoanalyse und Risikokontrolle nachhaltig gewährleistet werden kann. Denn nur das Zusammenspiel aus quantitativen Methoden, Erfahrung und aktivem Risikomanagement ermöglicht ein attraktives Rendite-/Risikoprofil. Dabei wird das Verlustrisiko, wenn angebracht und möglich, durch Setzen einer Stopp-Loss-Order begrenzt. Die Gewichtung und somit die Positionsgröße der jeweiligen Anlage wird von erfahren Portfoliomanagern mit langjähriger Erfahrung mittels Unterstützung modernen Algorithmen ermittelt.

Durch die Streuung in viele Einzelwerte und eines intelligenten Wertpapier-Mixes zur Risikodiversifikation ist das Erfordernis einer Mindestanlage von 10.000 € gegeben. Sonst würden die Handelsgebühren einen spürbaren Einfluss auf die Entwicklung der Strategie nehmen. Nur so können wir die Kosten geringhalten.